Tätigkeitsschwerpunkte

Bildende Künstlerin, Obfrau von periscope - Initiative für Kunst- und Zeitgenoss_innen, Ausstellungsmacherin und Kulturarbeiterin, (university) lecturer und Betreiberin von batolit vienna -  residency und studio:programm. Obfrau von Super - Initiative für Zwischennutzung von Leerständen als kulturelle Handlungsräume;

 

Berufserfahrung

Selbsttändig als Bildende Künstlerin seit 2006. Zahlr. Ausstellungen im In- und Ausland; Residencies in Berlin, Budapest, Paris, Sheffield, Virginia u.a.; Leitet seit 2002 eine eigene Druckwerkstatt; Seit 2006 Obfrau von periscope;  2013 Gründung und Organisation von batolit vienna - residency und studio:programm; 2008-2013 Assistenz an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst in Klassen von L. M. Brander, D. Miklosi, W. Oorebeek, K. Piotrowska und K. Winter; 2014 und 2015 Lehrauftrag an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst; Seit 2010 Mitglied des Fachbeirates für Bildende Kunst; Vorstandsmitglied des Dachverbandes Salzburger Kulturstätten, Aufsichtsratsmitglied in der Residenzgalerie;

 

Persönliche Kunst- und Kulturinteressen

Malerei und Kunstproduktion im digitalen Zeitalter. Maker und DIY Afficionista. Soziale Medien. Digitale Gesellschaft. Netzkultur und -politik. Kunst- und Kulturvermittlung. 

 

Bezüge

Geboren in Salzburg.

Lebt und arbeitet als Künstlerin in Salzburg und Wien. 

Eigene Druckwerkstätte und Studio Studio vor Ort. 

Betreibt in Salzburg aktiv und ganzjährig Kultur- und Vermittlungsarbeit:

Tätig als Obfrau der Kunst- und Kulturinitiative periscope die mit kontinuierlichem Jahresprogramm seit 2006 besteht und in unterschiedlichen ehrenamtlichen Funktionen. (siehe CV)

Leitet eine Lehrveranstaltung am Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst in Salzburg: Artist Talks - Analyse künstlerische Produktion. 

Lehrt seit 2008 an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst, Salzburg.

2014 und 2015 als Klassenleiterin.